Graumelienchen.

Alle Rostocker Filmfans bekommen garantiert gute Laune, wenn diese ungewöhnliche Scheibe anläuft: Mein Lächeln verschwandt jedenfalls nicht mehr vor dem Finale Grande! Nouvelle Vague ist echtes Kino für die Ohren – so spannend, unterhaltsam und vielseitig, wie Filme eben sein können.

Seltenste Edelsteine internationaler Filmmusik wurden für dieses Album von zwei gewieften Ausnahmeproduzenten begeisternd bearbeitet. Mit dabei sind unvergessliche Klänge aus Meisterwerken wie »Last Tango In Paris«, »Diamonds Are Forever« und Morricones »Two Seasons Of Life«. Feingeistige Liwu-Besucherinnen werden sich entsinnen!

Ständig chargiert das französische Projekt um die Monsieurs Libaux und Collin unglaublich charmant zwischen New Wave und Post-Punk. Stets wird mehr aus den Klassikern herausgefuchst, als man als versierter Laie für möglich gehalten hätte. Einziges Manko – die fehlende zonenkompatible Techno-Hardcoreversion des rührseligen Themas aus »Paul und Paula«, aber da ist der Franzose halt ignorant, ah oui!