©hundewetter/Pixelio
©hundewetter/Pixelio/www.pixelio.de

Werbung ist kein Zuckerschlecken. Selbst Topkommunikatoren haben in ihren internationalen Agenturlofts einiges zu schlucken. Wenn etwa die Firma anruft, die diese seltsamen Taschen näht, mit denen russische Gazpromifrauen ihre Tschiwawas spazieren tragen, guckt der Werber sicher erstmal im Tunnelblick auf den Kontostand und macht dann einfach das Beste draus.

So geschehen, als Louis Vuitton bei Ogilvy & Mather anrief und um eine Anzeige bat, in welcher der Herr Gorbatschow doch bitte mal mit einem Täschchen des Hauses an der Berliner Mauer entlang fahren solle. Das wäre doch was, oder?

Ogilvy & Mather bissen auf die Zähne, schalteten das Taxameter auf Autopilot und telefonierten mit Michail Gorbatschow. Der machte gerne mit, da der gut betuchte Louis Vuitton für das Foto mit Tasche eine großzügige Spende an das Green Cross International anbot. Man stelle sich das Erstaunen vor, als die Anzeige dann auch noch den Lead Award gewann. Glückwunsch nach Moskau!

» Lead Award Winner