Unter Interimstrainer Schlünz wirkte Hansa gestern noch harmloser als sonst: Schon nach acht Minuten lag Rostock beim Spiel gegen den FC Kaiserslautern hinten. Zum Pausenpfiff folgte das 2:0 – wieder ein Treffer von Lakic, der erst mit der Schulter, dann mit dem Kopf torte. Simpson und Jendrisek trafen auch noch je zweimal für den FCK – Rostock nimmt eine 6:0-Packung mit nach Hause und nähert sich nun punktetechnisch gefährlich der Drittklassigkeit!